You are currently viewing Löwenzahn erweckt deine Löwenkraft Teil 1
Der Löwenzahn ist voller Kraft für Körper, Geist und Seele

Löwenzahn erweckt deine Löwenkraft Teil 1

  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare

Das Pflanzenwesen des Löwenzahns erinnert dich an deine Einzigartigkeit, deine Kraft, dein Strahlen und deine ICH-Kraft

Nach dem Herbalist Sajah Popham wird Löwenzahn mit dem Planeten Jupiter assoziiert. Jupiter steht für Expansion. Das bedeutet für dich: Er unterstützt dich dabei, deine Grenzen auszutesten und über sie hinaus zu gehen und deine Komfortzone zu verlassen. Das heißt einen Schritt ins Ungewisse zu wagen. Das macht erst einmal Angst. Löwenzahn versorgt dich mit dem nötigen Mut und der LöwenKRAFT, den Schritt auch tatsächlich zu gehen.

Nicht nur seine energetischen Kräfte sind enorm, sondern auch die Nährstoffe auf körperlicher Ebene unterstützen uns auf den neuen Wegen

Löwenzahnblätter für Körper, Geist und Seele

Der Löwenzahn ist eine Pflanze, die jeder erkennt. Mit seinen gezahnten Blättern, die wie eine Rosette wachsen ist er unverkennbar und auch nicht verwechselbar mit ungenießbaren oder giftigen Pflanzen. In seinen Blättern ist eine geballte Vitalstoffdichte – die in uns die „Löwenkräfte“ aktiviert.

Jetzt im zeitigen Frühjahr können wir die zarten jungen Löwenzahnblätter gut genießen. Sie sind vom Geschmack her sehr mild und noch nicht so bitter. Nach dem Winter freuen wir uns immer wieder auf frische, lebendige, grüne Salate. Ein gewöhnlicher Kopfsalat ist da sehr willkommen. Doch warum ist der Löwenzahn noch willkommener in meiner Küche?

Er versorgt uns mit dem Vielfachen an Vital- und Mineralstoffen als der Kopfsalat, mit …

40 mal so viel Vitamin A (Betacarotin)
9 mal so viel Vitamin C
4 mal so viel Vitamin E
8 mal so viel Calcium
4 mal so viel Magnesium
3 mal so viel Eisen und
2 mal so viel Protein.

Löwenzahnsalat

Da genieße ich die Blätter sogar noch auf der Wiese. In der Verbindung Basilikum, Zitronenmelisse oder Thymian sowie angebratenen Walnüssen, Pinienkernen oder Haselnüssen sind sie noch schmackhafter. In einem Wildkräuterpesto kann ich sogar eine größere Menge verarbeiten und haltbar machen. Dazu verwende ich ein gutes Öl, einen Hartkäse und ein paar Walnüsse und vermenge die kleingeschnittene Menge mit etwas Salz in einem Mörser.

Seine gesundheitsfördernden und Heil-Wirkungen sind:

  • appetitanregend
  • magensaftanregend
  • stoffwechselanregend
  • entwässernd
  • harntreibend
  • krampflösend
  • entzündungshemmend
  • fördert den Gallenfluss

Damit können folgende Beschwerden unterstützend behandelt werden:

Gallen- und Leberbeschwerden

Verdauungsbeschwerden z.B. Völlegefühl, Blähungen, Appetitlosigkeit

Wasseransammlung

Pickel und Ekzeme

Blasen- und Nierenbeschwerden

Gelenkbeschwerden

Zur Anwendung kommen Löwenzahntees, Tinkturen und Presssäfte. Wer Wert auf eine hohe Konzentration der Bitterstoffe legt, sollte Presssäfte und Tinkturen vorziehen.

Um einen Löwenzahntee (250 ml) zuzubereiten, werden ein bis zwei gehäufte Teelöffel frisches oder getrocknetes Löwenzahnkraut mit Wurzel mit kochend heißem Wasser übergossen und für etwa 10 Minuten ziehen gelassen. Der Tee wird unbedingt in kleineren Schlucken getrunken. Pro Tag nicht mehr als drei Tassen trinken. Die Anwendung sollte nicht länger als vier Wochen dauern.

Ein Tee aus Löwenzahnblättern wird gern gegen Frühjahrsmüdigkeit und leichte Kopfschmerzen eingesetzt. Durch seine anregende Wirkung auf die Verdauungsorgane und den gesamten Stoffwechselprozess macht den Löwenzahntee zu einem idealen Fastenbegleiter.

ES GILT IMMER:

Meine Hinweise dienen zur Gesunderhaltung und Vorsorge. Solltest du starke oder länger anhaltende Beschwerden haben, konsultiere deinen Arzt des Vertrauens und unterstütze seine Therapie gern mit Löwenzahn.

Ich wünsche dir viel Freude auf neuen Wegen!

Im Teil 2 geht es um weitere Aspekte und die Löwenzahnblüten.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Manfred

    Oh, so schön, also ab in meinen Garten für den ersten Löwenzahntee…

    1. beate2020

      Lieber Manfred, genau das ist es! Einfach raus in den Garten, sich freuen und die Gesundheit rein holen. Danke für deine Rückmeldung

Schreibe einen Kommentar